outdoorCHANNEL Logo

6 Übungen für mehr Harmonie im Sattel

Vertrauensübung 1: Kopfsenken

Bild 1 von 8
So bleiben Pferd und Mensch auch beim Reiten Freunde
Foto: Rädlein
Sybille Wiemer zeigt Pferden mit dieser Übung, dass sie sich bei ihrem Reiter als „Herdenführer“ sicher fühlen können und die Umgebung nicht ständig abchecken müssen.

Stellen Sie sich stabil auf beide Füße vor Ihr Pferd. Es soll so viel Abstand zu Ihnen haben, dass Sie die Arme ausstrecken können. Atmen Sie aus und zupfen an Halfter oder Kappzaum etwas nach unten, bis das Pferd den Kopf senkt. Kommt es dabei näher, schicken Sie es auf den richtigen Abstand zurück und lassen es erneut den Kopf senken.

Schicken Sie Ihr Pferd wie ein wachsamer Herdenchef schon beim Vorsetzen eines Hufs wieder auf die alte Position. Hat es so gelernt, sich neben Ihnen zu entspannen, können Sie das Kopfsenken in den Sattel übertragen: „Ich fordere das Pferd dazu auf, indem ich leicht entlaste, mich nach vorne lehne und am Hals kraule. Ein Stimmsignal hilft ebenfalls.“