outdoorCHANNEL Logo

Hurrican hat die Bühne für immer verlassen

Kurz vor Weihnachten muss das Landgestüt Warendorf eine traurige Nachricht vermelden. Landbeschäler Hurrican musste am Mittwochmorgen des 21. Dezembers aufgrund der Folgen eines Hufbeinbruchs, den er sich in der Box zugezogen hatte, erlöst werden.

Der 19jährige Rheinisch-Deutsche Kaltbluthengst war und ist wohl der bekannteste Vertreter seiner Rasse. Gemeinsam mit Georg August Schulte Quaterkamp, alias Obersattelmeister Georg Frerich, bildete Hurrican mehr als 10 Jahre ein Team, welches eine Paradebeispiel für die Enge Verbindung zwischen Mensch und Pferd ist. Bei der „Dicken Tour“ und mit ihren hippologischen Wahr- und Weisheiten sorgten der Hengst und der Ur-Westfale auf seinem Rücken für so manchen Lacher. Neben den Auftritten vor heimischer Kulisse bei den Warendorfer Hengstparaden waren sie auch zu Gast im Rahmen zahlreicher großer Turniere, wie den Weltreiterspielen 2006, dem CHIO in Aachen, den Bundeschampionaten und auch auf Veranstaltungen im Ausland. 2015 verabschiedete sich Hurrican im Rahmen der Warendorfer Hengstparaden offiziell aus dem Showgeschäft.

Sie waren ein beliebtes, eingespieltes Duo: Georg August Schulte Quaterkamp und Hurrican.Foto: Doris Frerich

vergrössern

„Der Tag an dem sich dies dicke Pferd dazu entschlossen hat seine großen Hufspuren in mein Lebensweg einzugraben, das war als wenn an meinem hippologischen Horizont die Sonne aufgegangen wäre“, sagte Georg August Schulte Quaterkamp als er mit seinem vierbeinigen Partner vom Platz ritt. Das Duo fand seinen Ursprung als Obersattelmeister Georg Frerich bei einer Landgestüt-Weihnachtsfeier als Weihnachtsmann für viel Spaß sorgte und im Jahr darauf mit seinem Fahrrad „Gazelle“ das erste Mal vor großem Publikum bei der Hengstparade auftrat. Als die Figur Schulte Quaterkamp eine vierbeinige Begleitung bekommen sollte, fiel die Wahl ohne große Überlegungen auf Hurrican.

Hurricans Karriere begann, als er zum Sieger der NRW Kaltblutkörung 1999 gekürt wurde. Im Jahr darauf war er Zweitplatzierter der Feldprüfung in Warendorf. Bei der Bundeskaltblutschau 2001 im Rahmen der Grünen Woche in Berlin gewann er die Silbermedaille.

Hurrican: 4 Söhne mit Zuchtzulassung

Seine Nachkommen sorgen auf Schauplätzen immer wieder für Aufsehen. Bisher erhielten vier Söhne die Zuchtzulassung. Im Landgestüt wirken mit Nickel und Adoro derzeit zwei Hengste in deren Pedigree Hurrican als Muttervater steht. Insgesamt wurden 16 Töchter mit dem Titel der Staatsprämienstute ausgezeichnet. Mit Helena stellte er unter anderem die Siegerin der Westfälischen Eliteschau 2008. Auch 2010 und 2011 waren Töchter von ihm im Endring hoch platziert.

Das NRW Landgestüt verabschiedet sich von einem ganz besonderen Charakterkopf.

Weitere Videos von Hurrican




Mobile Ansicht | Webansicht