Pro und Contra: Mit oder ohne Steigbügel?

Verbessert das Reiten ohne Bügel den Sitz?

CAVALLO Reiten ohne Steigbügel
Foto: Lisa Rädlein

Sollten Reiter öfter mal die Füße aus den Steigbügeln nehmen oder lieber nicht? Experten geben Antworten.

Das Kommando „Bügel überschlagen“ kennen Sie ganz bestimmt noch von früher, aus Ihrer Zeit in der Reitschule. Erinnern Sie sich gerne wieder daran zurück – oder eher nicht?

Denn einfach war es nicht. Ohne die sichere Stütze unter den Füßen war das wichtigste Ziel, bloß nicht in Wohnungsnot zu geraten. Und trotzdem haben wir uns tapfer durchgekämpft. Was waren wir stolz, wenn aus unseren zittrigen Knien endlich ein ordentlicher Knieschluss wurde!

Reiten ohne Steigbügel für besseren Sitz

Reitschüler wie früher Runde um Runde ohne Steigbügel durch die Bahn traben zu lassen, ist heute seltener geworden. Doch viele Trainer schwören immer noch auf das Ohne-Bügel-Reiten als Übung für einen besseren Sitz – nicht nur für Anfänger. Auch erfahrene Reiter sollen davon profitieren, wenn sie ab und zu mal die Bügel überschlagen.

Aber tut es Reitern wirklich gut, wenn sie ohne Bügel reiten? Oder sollten sie es lieber bleiben lassen, weil es ihren Sitz eher schlechter macht? CAVALLO hat Experten nach ihrer Meinung gefragt:

Unser Fazit

So ganz einig sind sich die Experten nicht. Manche raten ab, im Sattel ohne Bügel zu reiten, weil dieser dazu verleitet, mit den Beinen zu klemmen. Stattdessen empfehlen sie, ganz auf den Sattel zu verzichten, um das Körpergefühl auf dem Pferd zu verbessern. Andere sind überzeugt, dass die Übung hilft, um mit Bügeln besser und losgelassener im Sattel zu sitzen.

Sie möchten es einfach mal ausprobieren? Dann achten Sie auf folgende Punkte:

  • Überlegen Sie zunächst, am besten gemeinsam mit Ihrem Trainer, ob Sie Ihre Sitzprobleme durchs Ohne-Bügel-Reiten verbessern könnten.
  • Wärmen Sie sich auf oder schlagen Sie die Bügel erst über, wenn sie schon eine Weile im Sattel sitzen.
  • Vermeiden Sie, die Absätze aktiv herunterzudrücken.
  • Wenn Sie ohne Bügel reiten, können Sie nicht korrekt treiben. Einen Vorwärts-Impuls geben Sie, indem Sie Ihr Pferd mit der Wade leicht antippen.
  • Übertreiben Sie nicht. Beginnen Sie im Schritt. Sollten Sie ohne Bügel traben oder galoppieren, dann nur so lange, wie Sie sitzen können, ohne zu verkrampfen.