Pferderecht: Wegweisende Urteile und spannende Praxis-Fälle

Das große CAVALLO Pferderecht-Special

Im Pferderecht gibt es viele Themen, die für Pferdebesitzer wichtig sind. Das CAVALLO Pferderecht-Special berichtet über wegweisende Gerichtsurteile und spannende Fälle aus der Praxis.

Haben Sie selber einen Rechtsstreit erlebt? Schicken Sie uns eine E-Mail an online@cavallo.de oder schreiben/faxen Sie uns an die CAVALLO-Redaktion Postfach 70162 Stuttgart.

Pferderecht: Praxis-Fälle und wegweisende Urteile - Zur Diskussion im Forum
Pferdekaufvertrag: Was Sie beachten sollten plus Kaufverträge zum Download

Foto: Rädlein CAVALLO Recht
Auch im Umgang mit Pferden ist Sorgfalt wichtig.

Stallarbeit und Umgang mit Pferden

Stallarbeit ist Freizeitvergnügen für Kinder und Jugendliche, die ihre Ferien auf Reiterhöfen verbringen. Damit aus dem Spaß kein finanzieller Ruin wird, sollten Eltern sich unbedingt um eine private Unfallversicherung für ihre Kinder kümmern.

Foto: Wolschendorf Pferderecht Versicherung
Bei Unfällen sollte ihr Pferd richtig versichert sein.

Lebendtierversicherung für Pferde

Die Lebendtierversicherung für ein Pferd geht mit dessen Verkauf automatisch auf den Käufer über. Das regelt seit 1. Januar 2008 das neue Versicherungsvertragsgesetz, kurz VVG. Damit wird eine Lücke im Versicherungsschutz geschlossen.

Foto: Rädlein Pferderecht Täuschung Verkauf
Eine Ankaufsuntersuchung beim Kauf erspart viele Sorgen.

Arglistige Täuschung beim Pferdekauf

Selbst Rosstäuscher haben Rechte. Wer ein lahmes Gnadenbrotpferd als ­vermeintliches Sportpferd verkauft, verliert nicht grundsätzlich den Anspruch, das Pferd vom neuen Eigentümer zurückzuverlangen, wenn dieser den Kaufvertrag wegen arglistiger Täuschung erfolgreich angefochten hat.

Foto: Wolschendorf Pferdekauf Gelenke
Röntgenbilder sagen oft mehr als dem Verkäufer lieb ist.

Der Röntgen-TÜV beim Pferd

Kein Käufer kann erwarten, dass er ein Pferd mit idealen physiologischen ­Anlagen erhält. Er kann allerdings erwarten, dass die Knochen des Pferds nicht ­maroder sind als üblich.

Foto: Rädlein CAVALLO Reitschultest
Der Reitlehrer hat eine Sorgfaltspflicht gegenüber den Schülern.

Diese Pflichten haben Reitlehrer

Ein Reitlehrer muss seinem Schüler nicht nur die korrekten Hilfen beibringen. Er muss ihn während des Unterrichts beschützen, auch wenn er nicht selbst dabei ist. Sonst wird die Reitstunde unter Umständen teuer für ihn.

Foto: Kuczka Pferderecht Kaufvertrag
Am Ende steht einer alleine da.

Vertragspartner beim Kauf definieren

Wenn zwei sich zusammentun, um ein Pferd zu verkaufen, kann sich einer der ­beiden, der angebliche Vermittler, nicht aus der Verantwortung stehlen. Tritt er ­gegenüber dem Käufer als maßgeblicher Ansprechpartner auf, ist er dessen Vertragspartner und muss dafür geradestehen, wenn der andere im Hintergrund mauschelt.

Foto: Slawik Pferderecht Rückgabe Mängelbeseitigung
Ein Pferd hält nicht immer was es verspricht.

Gibt es den korrekten Pferde-Tausch?

Beim Pferdekauf gibt es kein generelles Rückgaberecht. Wer ein angeblich lammfrommes Pferd kauft, das sich im neuen Stall nervös und scheu gebärdet, kann es nicht einfach an den Verkäufer zurückgeben und den Kaufpreis zurückverlangen. Er muss dem Verkäufer Gelegenheit geben, den Mangel zu beseitigen, oder ihm ein Ersatzpferd anzubieten.

Foto: Wolschendorf Pferderecht Besitzer Haftung
Nicht selten hat am Ende einer Behandlung auch der Tierarzt Schmerzen.

Welche Rechte hat ein Tierarzt?

Tierärzte haben einen riskanten Beruf. Sie können gebissen, getreten oder von ihren Patienten gegen die Wand gequetscht werden. Doch sie handeln nicht auf ­eigene Gefahr: Vielmehr muss der Pferdebesitzer dafür einstehen, wenn der Veteri­när bei der Behandlung des Tiers verletzt wird.

Foto: Wolschendorf Pferderecht Kaufvertrag Rücktritt
Sehen und kaufen - das ist beim Pferdekauf keine gute Strategie.

Beim Kauf von Pferden besonnen handeln

Wer auf bestimmte Eigenschaften eines Pferds großen Wert legt, sollte sich nicht spontan zu einem Kauf hinreißen lassen. Wenn sich beispielsweise ein Amateur­kutscher nach einer Probefahrt für zwei offensichtlich unerfahrene Tiere entscheidet, mit denen er später nicht mehr klarkommt, ist das sein Fehler – und aus recht­licher Sicht liegt kein Mangel der Pferde vor.

Foto: cavallo CAVALLO Pferdealter bestimmen

Ungewöhnliche Fälle - Spezialisierte Anwälte

CAVALLO hat spezialisierte Anwälte für die große Pferderecht-Serie typische Fälle bewerten lassen und sie nach ihren ungewöhnlichsten Fällen befragt. Lesen Sie hier, was unsere Experten erlebt haben.