Jetzt im aktuellen Heft: So wirkt die Psyche auf den Reitersitz

CAVALLO 6/2019
Foto: CAVALLO

In der Juni-Ausgabe der CAVALLO lesen Sie, wie Stress, Angst oder Ärger den Sitz beeinflussen. Wer mental beweglich wird, findet ganz locker zum richtigen Sitz.

Schon gewusst? Eine gute Haltung auf dem Pferderücken ist oft ganz einfach Kopfsache. Hinter hartnäckigen Sitzfehlern stecken nämlich häufig mentale Probleme wie Stress, Angst, Leistungsdruck oder Ärger. Das Gute daran: Wer mental beweglich wird, findet ganz locker zum richtigen Sitz. Mehr über das Zusammenspiel von Hirn, Haltung und Hormonen lesen Sie in der aktuellen Ausgabe von CAVALLO.

Drei CAVALLO-Redakteurinnen haben sich für unser Titelthema auf die Suche nach ihren Knoten im Kopf gemacht und die besten Mental-Tricks und Übungen für einen guten Sitz getestet.

Noch mehr Tipps für einen guten Sitz: