Shoppender Scheich kauft australische Rennpferdezucht

Den teuersten Pferdekauf der Welt hat sich Scheich Mohammed bin Raschid Al Maktum geleistet. Für 300 Millionen Euro kaufte er im Mai die größte australische Rennpferdezucht Woodlands. Neben zwei Gestüten und drei Trainingszentren wechseln mehr als 1000 Englische Vollblüter in den Besitz des Dubaier Scheichs. Darley, die weltumspannende Zuchtorganisation von Al Maktum, unterhält ­bereits drei Gestüte in ­Australien.